Hillary Clinton bei der Berlinale 2020

Was macht eine internationale Politikerin wie Hillary Clinton auf der Berlinale? Sie präsentiert eine mehrteilige Dokumentation über Ihr Leben und politisches Wirken.

Natürlich steht Hillary Clinton im Mittelpunkt der hochinteressanten Dokumentation. Mit der Produktion selbst hatte sie jedoch nichts zu tun. Das Porträt über Hillary Clinton wurde vom Bezahlsender Hulu in Auftrag gegeben. Im Rahmen der Berlinale wurde die Doku-Serie nun erstmalig vor europäischem Publikum gezeigt. Davor lief sie bereits auf dem Sundance Filmfestival.

Hillary Clinton kam extra nach Berlin, um im Anschluss an die Vorführung an eine kurzen Podiumsdiskussion teilzunehmen. Dabei präsentierte sie sich, wie auch schon in der Doku als versierte Politikerin und Feministin. Die Doku lässt nichts aus, wirft einen Blick hinter die Kulissen, hinterfragt besonders auch die Skandale, die mit der Präsidentschaft ihres Mannes daher gingen. Hier kommt öfter auch Bill Clinton zu Wort und man sieht in diesem Interview sehr deutlich, wie sehr ihn seine damaligen Fehler seiner Frau gegenüber belasten.

Hillary Clinton begreift sich als öffentliche Person, die gelernt hat damit zu leben, dass neben ihren politischen Ambitionen immer auch ihr privates Leben im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen wird.

Insgesamt eine sehr sehenswerte Dokumentation über eine beeindruckende Frau.

Hier ein Ausschnitt und Fotos von der Premiere:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen