Berlinale: Light of my life

Am Freitag waren wir in der Sektion Panorama im dystopischen Drama „Light of my life“.

Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller des Films ist Casey Affleck.

Er handelt von einem Vater, der mit seiner Tochter auf der Flucht ist, in einer Welt inder fast alle Frauen gestorben sind. Der Vater versucht seine Tochter vor der Welt zu verstecken. Gleichzeitig kämpft er um die richtigen Worte, seiner zwölfjährigen Tochter ihre Lage zu erklären und welche Gefahren ihr drohen.

Der Film arbeitet mit langen und ruhigen und doch gleichzeitig bekkemmenden Einstellungen.

Bemerkenswert ist auch die schauspierische Leistung der Hauptdarstellerin Anna Pniowsky, die die Tochter spielt. Bei der Premiere im Zoopalast bekam sie Standing Ovations.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen