Elaiza für Deutschland beim ESC

© DR – Eurovision Theme art in 2014

Was für ein Hammer! Sah es zunächst so aus, als würde der deutsche Vorentscheid zum ESC 2014 in Kopenhagen zum langweiligen Flop werden, hat sich die Dramturgie im letzten Drittel der Sendung gedreht. Kamen die meisten Beiträge doch recht sperrig oder mittelmäßig bis schlecht gesungen oder schlicht langweilig daher. Elaiza stachen schon in der ersten Runde mit „Is it right“ hervor. Nach der ersten Wahl blieben noch 4 Kandidaten übrig. Dabei war der im Vorfeld als Favorit gehandelte Graf bzw. Unheilig sowie überraschenderweise MarieMarie und die unvermeintlichen Santiano, last but not least Elaiza. Nun waren die 4 in einer zweiten Runde dran und sangen jeweils einen zweiten Song. Bei Santiano und Unheilig waren die zweiten Songs jeweils die bessere Wahl. Insgesamt gesehen war der zweite Song „Wir sind alle eins“ von Unheilig meine zweite Wahl nach „Is it right“.
Nach der zweiten Anrufrunde war die Sensation fast perfekt Elaiza starteten mit „Is it right“ gegen Unheilig „Wir sind alle eins“ ins Finale…und sie haben gewonnen. Großartig! Ein würdiger Beitrag! Frisch, außergewöhnlich und „catchy“. Seit Satelite war ich nicht mehr so einverstanden mit einem deutschen Beitrag!

Mehr unter www.Elaiza.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.