Festival of Lights in Berlin 2012

Ich bin mal wieder in Berlin. Endlich mal wieder nicht im Winter. Kein Schnee, kein Eis, kein Matsch. Es ist zwar schon Oktober, aber hier sind sommerliche 23 Grad und herrliches Wetter.

Aber eigentlich durchstreife ich Berlin dieses Mal vorzugsweise am Abend und in der Nacht. Ich bin nämlich hier zum Festival of Lights.

Das Festival ist eines der größten Illuminationsfestivals der Welt. Für 12 Nächte werden in Berlin berühmte Wahrzeichen, Denkmäler, Gebäude, Plätze und Straßen von nationalen und internationalen Künstlern in leuchtende Kunstwerke verwandelt.

Ich bin jetzt vom 17. bis 21.10. hier, um mir das Spektakel, natürlich gemeinsam mit Oliver anzuschauen.

Gestern Abend waren wir zum ersten Mal unterwegs und haben uns die Installationen am Gendarmenmarkt, am Potsdamer Platz und am Brandenburger Tor angeschaut. Das Spektrum reicht von nett bis woahh!!!

Hier habe ich Fotos online gestellt: Foto-Journal iCloud „Festival of Lights“

Und hier mal ein paar Eindrücke im Video:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen