Mord.net: Viele kleine Geschichten ergeben einen Thriller

41f-Ol2kMRL._SL500_AA240_Ich habe gerade „mord.net“ von dem schwedischen Autorenduo Dag Öhrlund und Dan Buthler als Hörbuch gehört.  Mein Urteil: Sehr hörenswert!

Um was geht es? Wie der Name schon sagt, um Internet Kriminalität. Das Buch hat mehrere Handlungsstränge und anfangs auch einige Zeitsprünge (denen man aber sehr gut folgen kann.)

Hauptkern der Handlung ist eine geheime Webseite, bei der man Auftragsmorde bestellen kann, als Gegenleistung muss man selbst einen Mord begehen, der von jemand anderem über die Webseite bestellt wurde.

Der Reiz der Geschichte liegt darin, dass man die verschiedenen Mordplanungen mitverfolgt, etwas über Motive und die Tat erfährt. Daneben verfolgt man die Bemühungen von Polizeiermittlern auf der ganzen Welt hinter die Motive der rätselhaften Morde zu kommen.

Außerdem verfolgt man eines jungen Russen beim Aufbau seines kriminellen Imperiums. Das alles ist miteinander verwoben und in kurzweiligen Episoden erzählt.

Ganz am Schluss verliert die Geschichte ein wenig an Spannung und man hat das Gefühl, als wollten die Autoren zum Ende kommen. Aber das tut der Spannung keinen großen Abbruch.

mord.net gibt es als Buch z. B. bei Amazon und als ungekürztes Hörbuch exklusiv bei Audible zum Download.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen