Angekommen

<p>Nach einem ruhigen Flug bin ich gut angekommen. Am Flughafen hat es etwas gedauert bis das Gepäck kam (ich wurde schon leicht nervös). Es gab wohl Probleme mit dem Gepäckband. Mein Kram ist dann aber doch gut angekommen, Fahrer war auch am Flughafen – ab ins Hotel. </p><p>Das Wetter ist noch bescheiden. Es ist schwül warm (so um die 24 Grad). Es regnet und ist sehr bewölkt. </p><p><a href="http://www.heitom.de/blog/exit.php?url_id=261&amp;entry_id=127" title="http://www.heitom.de/blog/uploads/Reisen/101.jpg" onmouseover="window.status='http://www.heitom.de/blog/uploads/Reisen/101.jpg';return true;" onmouseout="window.status='';return true;"><img style="BORDER-RIGHT: 0px; PADDING-RIGHT: 5px; BORDER-TOP: 0px; PADDING-LEFT: 5px; FLOAT: left; BORDER-LEFT: 0px; BORDER-BOTTOM: 0px" height="110" src="http://www.heitom.de/blog/uploads/Reisen/101.serendipityThumb.jpg" width="83" /></a>Im Hotel hab ich mich erst mal aufs Ohr gelegt, war ja 15 Stunden auf. Am Nachmittag (also Dienstag Nachmittag hier und damit Dienstag Morgen, 6 Stunden früher in Deutschland) bin ich kurz in die Stadt. Geld wechseln, was Essen und einen Kaffee trinken. War kurz im 101 Building, dem zur Zeit größten Hochhaus der Welt. Das Ding war ja letztes Jahr noch nicht ganz fertig, aber jetzt. Schon sehr imposant.</p><p>Jetzt bin ich aber wieder müde und gehe gleich ins Bett.</p><p /> <br /><a href="http://www.heitom.de/blog/archives/127-guid.html#extended">"Angekommen" vollständig lesen</a>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.