Indisch + Gay Pride Eroeffnung

Am Freitag war wie immer Schule angesagt. Dieses Mal stand Aussprache auf dem Programm. War recht anstrengend, aber es wird. Anschliessend bin ich dann mit ein paar Leuten indisch Essen war mal wieder sehr lecker.  <img src="http://www.heitom.de/blog/templates/default/img/emoticons/smile.png" alt=":-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" /><br /><br />Fuer den Abend hatte ich mir eine Karte fuer das Eroeffnungskonzert zum Gay Pride besorgt. Es war ein Abend mit den drei schwul-lesbischen Choeren und dem Orchester von San Francisco. War wirklich toll. Teilweise auch recht amerikanisch, mit gemeinsamen Fahne schwenken und so. Mitten im Konzert hatten sie sogar eine Unterbrechung um Werbung fuer die Sponsoren zu machen. Aber insgesammt war es eine tolle Auffuehrung. <br /><br />Nach dem Konzert habe ich mich dann mit Ulli, Elisa und noch einem Freund von Ulli getroffen. Ulli hatte ihren letzten Abend und wir haben Abschied gefeiert. Es wurde sehr feucht-froehlich, was sich mal wieder am naechsten Morgen geraecht hat. Ich hatte mal wieder einen Hangover wie der Amerikaner sagt, nichts anderes als einen Kater. Aber gegen 10 Uhr ging es dann. Da Ulli noch etwas Zeit hatte, bis ihr Flug ging sind wir dann noch gemeinsam fruehstuecken. Anschliessend sind wir auch noch City Hall spaziert, wo das Strassenfest zum Gay Pride statt findet. Da war schon recht viel aufgebaut und die ersten Bands haben gespielt. Nachdem dann spaeter Ulli zum Flughafen fuhr hab ich mich erst noch mal aufs Ohr gelegt, um fitt fuer den Samstag Abend zu sein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen